MSV Pampow E2 Piratenkids zu Gast bei den Sportfreunden Schwerin

Sonntag Morgen, Regen, nur ein Wechselspieler und dennoch motiviert, die gesteckten Ziele zu erreichen. Aus mehreren Mündern klingt es: „Heute schießen wir unser erstes Tor, wir wollen dem Trainer eine Freude machen!“ Gerührt antwortet der Trainer, dass er sich über ein Tor, aber auch über einen einstelligen Entstand irre freuen würde.

Von der ersten Minute an kämpft die gesamte Mannschaft mit vollem Einsatz, um den Gegner vom eigenen Strafraum fern zu halten und für gelegentliche Entlastung durch gefährliche Angriffe zu sorgen.

Laut hallt es durch die Weststadt: „Breit! Zurück! Vorwärts! Ihr macht das toll! Geh drauf! Schnapp ihn dir! Super …?…!“

Gegner und Anwohner durften alle Piratenkids beim Vornamen kennenlernen.

Leif-die Katze- holt alles raus, was größentechnisch möglich war, hat immer die Hand vor dem Gegner auf dem Ball und schmeißt sich zwischen Ball und Innenpfosten. Diana stellt den gegnerischen Angreifer kalt, Bruno organisiert die Abwehr und Janis leitet den nächsten Angriff ein. Das Mittelfeld behauptet die Bälle und schaltet laufbereit von Angriff auf Abwehr <-> um, startet zum Sololauf durch oder schiebt den Ball in die Spitze. Schließlich legt Karl dem Gegner erstmals zwei Eier ins Nest.

Endstand: 8:2 (3:0) – ein gefühlter Sieg

Mit dabei: Leif (T), Diana (A), Bruno (A), Janis A/M),  Linea (A), Karl (M/S), Benjamin (M), Michel (M/A(K), Oskar (S/M)